Die Isle of Man

Die Isle of Man vereinigt die Schönheit britischer Landschaften auf engstem Raum.
Der Legende nach schleuderte der irische Riese Finn MacCoole einen Klumpen irischer Erde gegen England.
Doch der Wurf geriet zu kurz und landete in der irischen See: Die Isle of Man war geboren.


Die Isle of Man vereinigt die Schönheit britischer Landschaften auf engstem Raum
Die Bewohner des weitgehend autonomen Eilandes heißen Manx und sprechen auch manx - einen Sprachmix aus gälischen und skandinavischen Elementen.
Die Manx, die bereits im Mittelalter Entdeckungsreisen unternommen haben, gelten als eigenwillig, clever und lebenstüchtig.
Ihre Insel war im 18. Jahrhundert eine Schmugglerhochburg und ist heute als Steueroase beliebter Sitz internationaler Firmen.

Für Individualreisende ist die Isle of Man heute eine ganz besondere Oase, die vielfältigen Ansprüchen gerecht wird:
Für Motorrad-Liebhaber ist die Insel zu einem Kult-Reiseziel geworden, wo sich jedes Jahr - so bald die Freiluftsaison begonnen hat - Biker aus ganz Europa treffen und die herrlichen Inselrundtouren auf den sicheren, wenig befahrenen Straßen genießen.
Allenfalls eine die Straße überquerende Schafherde zwingt zwischendurch zur Rast und komplettiert damit die typisch britische Idylle.
Auch für Fahrradfahrer sind die Strecken ideal: Die Straßen nehmen nur selten einen steilen Anstieg, sondern betten sich vielmehr leicht geschwungen in die wellige Landschaft.
Allenfalls der herbe Wind fordert ab und an einen härteren Tritt in die Pedale. Ist an die wind- und wetterfeste Kleidung gedacht, so ist die Isle of Man aber auch für radwandernde Familien empfehlenswert.
Wanderer schätzen die fantastische Landschaft mit ihren verwunschenen Wäldern und heidebewachsenen Tälern.
An der Küste treten weiße Strände und sturmzerfurchte Klippen in einen beeindruckenden Kontrast.
Die Isle of Man vereinigt die Schönheit britischer Landschaften auf engstem Raum
Die Isle of Man bietet also Abwechslung pur!
Erfahrene Britannien-Reisende behaupten sogar, die Isle of Man vereinige die gesammelte Schönheit britischer Landschaften auf engstem Raum.
Beim obligatorischen Feierabend-Bier atmet man in einem der unzähligen Pubs das echte Großbritannien-Gefühl, ohne den touristischen Nepp in Kauf nehmen zu müssen, der auf der britischen Hauptinsel vielerortens um sich greift.
Und das gemeinsame Frühstück mit den Wirten der Bed and breakfast-Häuser schafft Kraft für einen erlebnisreichen Tag.



Reiseziel-Finder


Region, Stadt oder Ort eingeben!


Unternehmen

  • Werben
  • Produkte
  • Presse
  • Partner