Urlaub Spanien


SpanienSpanienurlaub

Spanien ist eines der vielseitigsten Urlaubsländer in ganz Europa und gilt unter Deutschen als sehr beliebt für einen Urlaub. Hinsichtlich seiner Kultur und Geschichte hat es viele Aspekte zu bieten, die einen Spanien Urlaub zu einem einmaligen Erlebnis machen. Neben Frankreich gilt es heute als das zweitbeliebteste Reiseziel auf der ganzen Welt und wird jedes Jahr von ca. 52,4 Millionen ausländischen Touristen besucht. Unter diesen wird vor allem die kulinarische Vielfalt und das Nachtleben Spaniens geschätzt. Aber auch Spaniens Natur ist mit ihrer artenreichen Flora, ihren langen weißen Sandstränden und den traumhaft schönen und felsigen Buchten ein großer Anreiz für Touristen das Land zu besuchen. Daneben gilt die Bevölkerung Spanien als eine der gastfreundlichsten der Welt. Wenn man dieser freundlich gesinnt entgegen tritt, kann man schnell neue Kontakte knüpfen und einen tieferen Einblick in die spanische Kultur gewinnen. Besonders beliebte Städte sind Madrid (Hauptstadt), Barcelona und Valencia, die gleichzeitig auch die größten Städte Spaniens sind. Hier findet man zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die eng in Verbindung mit der spanischen Kultur und deren Geschichte zusammenhängen wie z.B. der Palacio Real, das Madrider Stadtschloss und ehemalige Residenz des spanischen Königshauses. Alles in allem bietet Spanien schier unendlich viele Möglichkeiten einen abwechslungsreichen Urlaub zu verbringen, ob für Jung oder Alt, in einer Ferienwohnung, einem Ferienhaus oder einem Hotel.
Spanien weist generell ein ideales Reisewetter auf. Das Wetter in Spanien variiert je nach Region und Seehöhe. Während das Festland vor allem kontinentales Klima aufweist, haben die spanischen Inseln Mittelmeerklima oder subtropisches Klima. In Spanien können die Temperaturen im Hochsommer 40 Grad erreichen und teilweise im Winter auf eisige Minusgrade sinken. Das Wetter in Spanien wird in sechs Klimazonen eingeteilt.

Das Wetter in den Pyrenäen und anderen Gebirgen ist in den kurzen Sommern eher kühl und in den langen Wintern sehr kalt. Im zentralen Spanien findet man ozeanisch-kontinentales Klima vor – kalte Winter und oft sehr heiße Sommer. In Andalusien gibt es heiße Sommer und kalte Winter. Die nördliche Atlantikküste ist durch atlantische Einflüsse gekennzeichnet. Hier ist es ganzjährig mild und niederschlagsreich.

Auf den Balearen ist das Wetter ebenso sehr mild, Niederschläge fallen meist nur im Herbst und im Frühling. Das Wetter der Kanarischen Inseln ist subtropisch – das ganze Jahr hindurch findet man milde Temperaturen vor, auch im Winter klettert das Thermometer auf über 20 Grad.