Ferienhaus Villa Sarraz - Saint Tropez (ID: 20306)

ab  150 € pro Objekt & Nacht
Mondäne Villa in Bestlage an der Côte d'Azur bei Saint Tropez, Von allen Zimmern Meerblick, Herrliche Sandstrände. In einer ruhigen Villengegend auf einem Hügel 177 m ü. Meeresspiegel mit herrlichem Meerblick auf die Bucht von Saint Tropez + Fréjus
             

FeWo

1 x
  Anfragen

VILLA „SARRAZ“ 83380 Les Issambres, Côte d’Azur In einer ruhigen Villengegend auf einem Hügel 177 m ü. Meeresspiegel mit herrlichem Meeresblick auf die Bucht von Saint Tropez u. dem Golf von Frejus mit dem Cap du Dramont. Zum Strand u. Supermarkt wenige km. Ess- u. Sonnenplatz im Garten, Terrasse vor dem Wohnraum und nicht einsehbare Dachterrassen im OG. Frankreichs blaue Küste, die Farbe des Wassers gab der Côte d’Azur ihren Namen. Der kleine Badeort Les Issambres liegt sehr schön, in Pinienwälder und üppiges Grün eingebettet, 4 km östlich von St. Maxime, an der durch felsige Buchten und Sandstrände stark gegliederten Küste, entlang des malerischen Massif des Maures. Zum Flanieren und etwas Erleben muß man ins benachbarte Ste. Maxime, 4 km, St. Raphael, 12 km oder nach St. Tropez, 22 km fahren. Durch Ausflüge kann das hügelige Hinterland mit der typischen, mediterranen Vegetation entdeckt werden. Die Metropolen der Côte d’Azur Cannes, Nizza und Monaco können über Le Muy und die Autobahn in kürzester Zeit angefahren werden. Diese Küstenregion, im Sommer und Winter das ganze Jahr über attraktiv, bietet alles was ein Urlaub bereichert und die Entspannung und Erholung fördert. Herrliches Badevergnügen, exclusive Ein-kaufsbummel, Kunst, Kultur und Wandererlebnisse auf den Spuren der Geschichte. Dieses Haus ein besonderer Ort der Geborgenheit, die Architektur ist einmalig und unverwechselbar. Für die Architekten ein Ort , ein kubischer Körper, in dem die Gäste zu Hause sind. Ein weißer Punkt vor der beeindruckenden Dramaturgie der dunklen Gebirgslandschaft der „maourischen Berge“ , dieser grenzt die Berge aus, isoliert förmlich den privaten, den intimen Bereich. Die umgrenzende Mauerschale trennt schützend das Innere, den Sesam, von der Küstenlandschaft und vor den warmen und kalten Winden. Um die Mauerwerksschale nicht zu durchschneiden, sind die unterschiedlich großen Fenster, fast ausnahmslos quadratisch, aus optischen Prinzipien der Hauszugang und Garagenzufahrt überwölbt. Durch die tiefen Leibungen der Fenster in der Mauerwerksschale, die wuchtigen Säulen auf der Ter-rasse und den Eingängen dringt das südländische Licht vielfältig und überall gegenwärtig, „Geformtes Licht“ ist das immaterielle Gestaltungsmittel das im spiegelglatten, weißen Mamorfußboden reflektiert und gesteigert wird durch die monomische Farbigkeit dieses Hauses. Weiss in ständig wechselnden Leuchtstärken und Schattierungen. Die Idee der visuellen Logik ist das Geheimnis der unverwechselbaren Schönheit be-herrscht von dem Spiel von Licht und Schatten. Eine phantastische Inzenierung, die Landschaft wird zum Motiv und Mittel der Architektur . Von jedem Raum und Fenster genießt man den Panoramablick auf die Küstenre-gion der Schönen und Reichen, keine Brüstung, keine Fenstersprosse behindert den Blick auf das Mittelmeer, Nurglaselemente über Eck, Trichterfenster und Glasvorsprünge sind in die weiße Mauer-schale eingebunden, Die konkav u. konvex geschwungenen Treppen ,hintereinander gestaffelt, lösen die Statik auf in Ästhetik. Die Südlage wird für eine raffinierte Lichtregie genutzt. Die naturbelassene Gartenlandschaft mit der typischen, mediterranen Vegetation von 2 Hektar wird nur durch die Terrassen u. Atriumhöfe als „offene Räume“ ausgegrenzt. Ein Haus für Individualisten, das durch die Synthese von maurischer Tradition, moderner Kunst und minimalistischem Ambiente so lebendig ist. Im überraschenden Innern sind der Wohnraum, das Esszimmer, die Bibliothek und die Schlafzimmer samt Bäder im puristischen Ambiente eingerichtet. Lärchenholz naturbelassen, heller weißer Marmor und weißer Putz dominieren. Post: Sie können mir jederzeit ein E-Mail an folgende Anschrift senden: villa.sarraz@.arcor.de Word Wide Web: http://www.philologus.de Siteseeing der besonderen Art ! VILLA SARRAZ . LES ISSAMBRES . GÄSTEINTERMEZZO 2002 Unsere Gäste des Hauses sind überwiegend liebgewonnene und gern gesehene Gäste die das Spektrum unserer Gedankenwelt, wenn wir anwesend sind, bereichern und immer einen kultivierten Lebensstil mit ins Haus einbringen. Diese Gäste erfreuen sich mit uns an den schönen und edlen Dingen des Lebens und dies hat stets etwas mit Kunst, mit handwerklichem Können, mit Feinsinn und Gespür, also mit Qualität zu tun. Unsere Zusage an Sie und Ihre Familie dieses Domizil an der Côte d'Azur zu mieten ist eine Einladung zu einer Reise ins Reich der Sinne: Wo man zum Panoramablick auf kobaltblaues Meer eine safrangelbe Bouillabaisse löffelt oder zum Lammfilet mit Honigkruste die freie Sicht zum Esterell oder die Seealpen genießt. Poesie und Passion ist bei den Gästen gefragt und unser Webguide im Internet vermittelt nicht nur die Atmosphäre dieses einzigartigen Hauses sondern auch méditerranés Lebensgefühl. Zum Frühstück und Dinner läßt man sich Zeit! Urlaub ganz in weiß, an dem schönsten Küstenstreifen Europas, der blauen Küste, welche viele großen Künstler von Van Gogh, Yves Klein, Pablo Picasso etc. und ebenso viele Poeten begeistert hat, war für Sie angesagt. Statt einem dunklen, konturlosem Bau waren Sie Gast in unserer strahlenden "Observatorium" in Bestlage: Alle Böden des Hauses aus weißem polierten Carrara-Marmor, der im Sonnenlicht mit dem Meer um die Wette glitzert und das unbehandelte Lärchenholz, silbrig matt. Der laue oder starke Wind bauscht die aufgezogenen leichten Nesselvorhänge und streift durch das Haus; man verspürt die Leichtigkeit eines Zeltes fast wie unter einem Himmel aus Segeltuch. Man lebt mit der Sonne, den Sonnenaufgang erlebt man beim Frühstück auf der Ostterrasse, und die Abendsonne genießt man bei einem Aperitif mit Champagner, Campari mit Eis oder dem Pastis mit Oliven oder Pistazien. Eine noble Angelegenheit hinter strahlend weißer Fassade vor blauem Meer: Ein lieber Gast, ein Kunstkenner, schrieb uns nach seinem Aufenthalt in der Villa Sarraz: "Tagsüber, wenn die Sonne ihre ganze Leuchtkraft entfacht, strahlt das Haus dafür um so heller, blinzelnd gewöhnen sich die Augen an das grelle Licht, Konturen zerfließen in der Hitze. Wie traumwandlerisch bewegt man sich durch die irreal erscheinenden Räume. "Sarraz" ist ein Ferienhaus, das den Sommer speichert, ich wünsche mir auch im nächsten Jahr Ihr Gast zu sein." Andere Gäste zelebrieren den Sonnenuntergang auf der dem Wohnraum vorgelagerten Westterrasse barfuß und ganz in weiß oder schwarz gekleidet. Und wiederum ein anderer Gast schreibt ins Gästebuch " Inzwischen fühle ich mich in jedem anderen Hause eingesperrt!" Der atemberaubende Fernblick von jedem Zimmer versetzt vielen Gästen stets neue Adrenalinstöße. " Unser Haus soll die ganze Weite und das Leben von draußen hereinlassen." argumentieren wir und der äußerst subtile Umgang mit Materialien wie reflektierendem italienischem weißen Marmor " der den Himmel auf den Boden herunterholt", wie ein Gast diese Materialauswahl treffend kommentiert, bewirkt dies. "Bloß die Vorhänge nicht zuziehen!" regt ein Gast an. "Es geht darum, das Licht und den Blick einzufangen, das Leben vor den Fenstern von draußen hereinzulassen" philosophierte ein weiterer Gast und bei seinem Aufenthalt in der Hochsaison ergänzte er " Da sehe ich jeden Tag die ganze Welt" Es ist also die Liebe zu Dingen, das Erfassen von Werten, die den Menschen einschließt. Es bedarf in diesem Haus keiner Oberflächlichkeiten. Einige passionierte kunstverständige Strandläuferinnen legen auf dem weißen Block der Belle Etage sorgfältig eine Muschelsammlung aus mit den Worten "Muscheln sammeln macht glücklicher als alles Geld". Sie schaffen sich mit dieser zeitbegrenzten Installation von Seegräsern etc. die besondere Atmosphäre zum Thema "Meer" und lassen somit unser Haus für einige Wochen ihr Tempel des Lichts sein! Und mit gleichviel Poesie referiert ein anderer Gast über den Nachthimmel: "Das elektrische Licht in den Schlaf- und Wohnzimmern benötige ich nur ab und zu zum Lesen, meist habe ich es abgeschaltet damit es keine Konkurrenz dem Sternenhimmel und dem bewegten Licht der Küstenstraße macht, denn dieses Glitzern und Leuchten der Scheinwerfer der Autos, der Positionsleuchten von Schiffen und Flugzeugen vermittelt am besten: warum heute wie damals die Menschen an der azurblauen Küste die Leichtigkeit des Südens suchen. Die Côte d'Azur, das ist Luxus, Süden, Sonnenkult, ein mit Palmen bestandenes Paradies entlang der ersten Traumstraße Europas und nur wenige Kilometer abseits der Küste Natur pur mit Macchia und Olivenhainen, die "Provence." Ferien im eigenen Traumhaus, davon träumen immer mehr Menschen und viele realisieren auch diesen Traum. Diese Sehnsucht nach dem eigenen Ferienhaus ist aber tiefergründiger: Neues gestalten, ein zweites Leben leben. Freiheit, Freizeit und Ungezwungenheit. Dem Alltag entrinnen- aber doch nicht ganz. Sonst ginge man in ein Hotel, was für den Hauseigentümer letztendlich viel billiger - und sorgenfreier ist. Baukultur ( Baukunst) ist aber keine Sache des Zeitgeistes oder des Geschmackes und deshalb werden nur wenige Privathäuser "Denkmäler der Baukunst". Diese Haus zählt zu den wenigen Beispielen moderner und internationaler Architektur als "monument historique" (Denkmalschutz) an der Côte d'Azur. Das ist das eine und die Atmosphäre , die Kultur im Haus die schafft der liebenswerte Gast z. B. mit seinem Lebensstil mit einem Strauß Lavendel, mit dem Aperitif auf der Terrasse, der Begeisterung für das wilde Blumenparadies im Naturgarten. Die Schar unserer Gäste , die den Geschmack am Genuss entwickeln, die keine Konserven und Tüten öffnen oder Fertigprodukte in die Mikrowelle schieben wollen, wächst. Angeregt von Spitzenköchen wollen sie die raffinierten Rezepte aus Zeitschriften und Büchern nachkochen. Mit anderen Worten ob mit Zen in New York, mit Kunst in der Toskana, mit Bambus in Japan, Internationalität und Qualität ist keine Sache des Geschmackes sondern der Erfahrung und Bildung in Sachen Kunst (auch der Baukunst) - als das Wissen und / oder Beherrschen der Kunstformen egal ob es sich dabei um eine Teezeremonie oder eine Kalligraphie handelt. Das eigene Feriendomizil ist aber auch eine sehr individuelle Angelegenheit und z.B. die Liebe zur See, der Anblick sanfter und tosender Wellen, die Nähe zur Natur , das Spiel von Wasser und Licht findet in dem Ferienhaus seine Inspiration- und die vielen Publikationen und Bücher zur Architektur dieses Hauses unvoreingenommener Betrachter bestätigen: dieses Haus hat eine Seele. Kenner erfreuen sich an den einmaligen weißen "Möbelinstallationen von R. Olgiati" im Haus, dem Altartisch von Egon Eiermann im Esszimmer oder dem (Ply chair) Stuhl von Eames, den unbehandelten Kirchenstühlen und den Sesseln von Alvar Aalto (alles Möbelklassiker!) oder an den Armaturen von Arne Jakobsen die in der Sammlung des New Yorker Museums für moderne Kunst ebenfalls zu finden sind. Ein weisser Kubus der Kunstqualitäten besitzt! Das Stichwort Méditerranée weckt in uns Erinnerungen an die schönsten Momente des Lebens: ein Abendessen in der malerischen Altstadt von Nizza, eine Tagesreise nach Genua zu den Barockgemälden von Domennicico Piola und Gregorio de Ferrari. Die älteste Ferienregion der Welt hat viele Facetten. Die Côte d'Azur ist Balsam für die Seele und der Charme des Südens verursacht bei uns spontan Fernweh nach dem idyllischen Südfrankreich. Faszinierend zu erleben: blühende Lavendelfelder, der Duft von Zypressen und Jasmin, Märkte wie im Schlaraffenland und der silbrig grüne Schimmer von Olivenbäumen. Die Côte d'Azur mit ihren Metropolen Nizza, Cannes, Monaco ist aber auch ein Urquell der Vitalität für Menschen, die das volle Leben lieben. die Verknüpfung mit zeitgenössischer u. moderner Kunst durch die zahlreichen Poeten, Maler u. Kreative ist ebenso interessant wie der Blick in die "Welt der Schönen und Superreichen" zu denen Sie sich im Urlaub zählen können! Copyright by Alfred Maurer 2003 / Philologus Verlag 2003 VILLA SARRAZ . LES ISSAMBRES . GÄSTEINTERMEZZO 2002 Unsere Gäste des Hauses sind überwiegend liebgewonnene und gern gesehene Gäste die das Spektrum unserer Gedankenwelt, wenn wir anwesend sind, bereichern und immer einen kultivierten Lebensstil mit ins Haus einbringen. Diese Gäste erfreuen sich mit uns an den schönen und edlen Dingen des Lebens und dies hat stets etwas mit Kunst, mit handwerklichem Können, mit Feinsinn und Gespür, also mit Qualität zu tun. Unsere Zusage an Sie und Ihre Familie dieses Domizil an der Côte d'Azur zu mieten ist eine Einladung zu einer Reise ins Reich der Sinne: Wo man zum Panoramablick auf kobaltblaues Meer eine safrangelbe Bouillabaisse löffelt oder zum Lammfilet mit Honigkruste die freie Sicht zum Esterell oder die Seealpen genießt. Poesie und Passion ist bei den Gästen gefragt und unser Webguide im Internet vermittelt nicht nur die Atmosphäre dieses einzigartigen Hauses sondern auch méditerranés Lebensgefühl. Zum Frühstück und Dinner läßt man sich Zeit! Urlaub ganz in weiß, an dem schönsten Küstenstreifen Europas, der blauen Küste, welche viele großen Künstler von Van Gogh, Yves Klein, Pablo Picasso etc. und ebenso viele Poeten begeistert hat, war für Sie angesagt. Statt einem dunklen, konturlosem Bau waren Sie Gast in unserer strahlenden "Observatorium" in Bestlage: Alle Böden des Hauses aus weißem polierten Carrara-Marmor, der im Sonnenlicht mit dem Meer um die Wette glitzert und das unbehandelte Lärchenholz, silbrig matt. Der laue oder starke Wind bauscht die aufgezogenen leichten Nesselvorhänge und streift durch das Haus; man verspürt die Leichtigkeit eines Zeltes fast wie unter einem Himmel aus Segeltuch. Man lebt mit der Sonne, den Sonnenaufgang erlebt man beim Frühstück auf der Ostterrasse, und die Abendsonne genießt man bei einem Aperitif mit Champagner, Campari mit Eis oder dem Pastis mit Oliven oder Pistazien. Eine noble Angelegenheit hinter strahlend weißer Fassade vor blauem Meer: Ein lieber Gast, ein Kunstkenner, schrieb uns nach seinem Aufenthalt in der Villa Sarraz: "Tagsüber, wenn die Sonne ihre ganze Leuchtkraft entfacht, strahlt das Haus dafür um so heller, blinzelnd gewöhnen sich die Augen an das grelle Licht, Konturen zerfließen in der Hitze. Wie traumwandlerisch bewegt man sich durch die irreal erscheinenden Räume. "Sarraz" ist ein Ferienhaus, das den Sommer speichert, ich wünsche mir auch im nächsten Jahr Ihr Gast zu sein." Andere Gäste zelebrieren den Sonnenuntergang auf der dem Wohnraum vorgelagerten Westterrasse barfuß und ganz in weiß oder schwarz gekleidet. Und wiederum ein anderer Gast schreibt ins Gästebuch " Inzwischen fühle ich mich in jedem anderen Hause eingesperrt!" Der atemberaubende Fernblick von jedem Zimmer versetzt vielen Gästen stets neue Adrenalinstöße. " Unser Haus soll die ganze Weite und das Leben von draußen hereinlassen." argumentieren wir und der äußerst subtile Umgang mit Materialien wie reflektierendem italienischem weißen Marmor " der den Himmel auf den Boden herunterholt", wie ein Gast diese Materialauswahl treffend kommentiert, bewirkt dies. "Bloß die Vorhänge nicht zuziehen!" regt ein Gast an. "Es geht darum, das Licht und den Blick einzufangen, das Leben vor den Fenstern von draußen hereinzulassen" philosophierte ein weiterer Gast und bei seinem Aufenthalt in der Hochsaison ergänzte er " Da sehe ich jeden Tag die ganze Welt" Es ist also die Liebe zu Dingen, das Erfassen von Werten, die den Menschen einschließt. Es bedarf in diesem Haus keiner Oberflächlichkeiten. Einige passionierte kunstverständige Strandläuferinnen legen auf dem weißen Block der Belle Etage sorgfältig eine Muschelsammlung aus mit den Worten "Muscheln sammeln macht glücklicher als alles Geld". Sie schaffen sich mit dieser zeitbegrenzten Installation von Seegräsern etc. die besondere Atmosphäre zum Thema "Meer" und lassen somit unser Haus für einige Wochen ihr Tempel des Lichts sein! Und mit gleichviel Poesie referiert ein anderer Gast über den Nachthimmel: "Das elektrische Licht in den Schlaf- und Wohnzimmern benötige ich nur ab und zu zum Lesen, meist habe ich es abgeschaltet damit es keine Konkurrenz dem Sternenhimmel und dem bewegten Licht der Küstenstraße macht, denn dieses Glitzern und Leuchten der Scheinwerfer der Autos, der Positionsleuchten von Schiffen und Flugzeugen vermittelt am besten: warum heute wie damals die Menschen an der azurblauen Küste die Leichtigkeit des Südens suchen. Die Côte d'Azur, das ist Luxus, Süden, Sonnenkult, ein mit Palmen bestandenes Paradies entlang der ersten Traumstraße Europas und nur wenige Kilometer abseits der Küste Natur pur mit Macchia und Olivenhainen, die "Provence." Ferien im eigenen Traumhaus, davon träumen immer mehr Menschen und viele realisieren auch diesen Traum. Diese Sehnsucht nach dem eigenen Ferienhaus ist aber tiefergründiger: Neues gestalten, ein zweites Leben leben. Freiheit, Freizeit und Ungezwungenheit. Dem Alltag entrinnen- aber doch nicht ganz. Sonst ginge man in ein Hotel, was für den Hauseigentümer letztendlich viel billiger - und sorgenfreier ist. Baukultur ( Baukunst) ist aber keine Sache des Zeitgeistes oder des Geschmackes und deshalb werden nur wenige Privathäuser "Denkmäler der Baukunst". Diese Haus zählt zu den wenigen Beispielen moderner und internationaler Architektur als "monument historique" (Denkmalschutz) an der Côte d'Azur. Das ist das eine und die Atmosphäre , die Kultur im Haus die schafft der liebenswerte Gast z. B. mit seinem Lebensstil mit einem Strauß Lavendel, mit dem Aperitif auf der Terrasse, der Begeisterung für das wilde Blumenparadies im Naturgarten. Die Schar unserer Gäste , die den Geschmack am Genuss entwickeln, die keine Konserven und Tüten öffnen oder Fertigprodukte in die Mikrowelle schieben wollen, wächst. Angeregt von Spitzenköchen wollen sie die raffinierten Rezepte aus Zeitschriften und Büchern nachkochen. Mit anderen Worten ob mit Zen in New York, mit Kunst in der Toskana, mit Bambus in Japan, Internationalität und Qualität ist keine Sache des Geschmackes sondern der Erfahrung und Bildung in Sachen Kunst (auch der Baukunst) - als das Wissen und / oder Beherrschen der Kunstformen egal ob es sich dabei um eine Teezeremonie oder eine Kalligraphie handelt. Das eigene Feriendomizil ist aber auch eine sehr individuelle Angelegenheit und z.B. die Liebe zur See, der Anblick sanfter und tosender Wellen, die Nähe zur Natur , das Spiel von Wasser und Licht findet in dem Ferienhaus seine Inspiration- und die vielen Publikationen und Bücher zur Architektur dieses Hauses unvoreingenommener Betrachter bestätigen: dieses Haus hat eine Seele. Kenner erfreuen sich an den einmaligen weißen "Möbelinstallationen von R. Olgiati" im Haus, dem Altartisch von Egon Eiermann im Esszimmer oder dem (Ply chair) Stuhl von Eames, den unbehandelten Kirchenstühlen und den Sesseln von Alvar Aalto (alles Möbelklassiker!) oder an den Armaturen von Arne Jakobsen die in der Sammlung des New Yorker Museums für moderne Kunst ebenfalls zu finden sind. Ein weisser Kubus der Kunstqualitäten besitzt! Das Stichwort Méditerranée weckt in uns Erinnerungen an die schönsten Momente des Lebens: ein Abendessen in der malerischen Altstadt von Nizza, eine Tagesreise nach Genua zu den Barockgemälden von Domennicico Piola und Gregorio de Ferrari. Die älteste Ferienregion der Welt hat viele Facetten. Die Côte d'Azur ist Balsam für die Seele und der Charme des Südens verursacht bei uns spontan Fernweh nach dem idyllischen Südfrankreich. Faszinierend zu erleben: blühende Lavendelfelder, der Duft von Zypressen und Jasmin, Märkte wie im Schlaraffenland und der silbrig grüne Schimmer von Olivenbäumen. Die Côte d'Azur mit ihren Metropolen Nizza, Cannes, Monaco ist aber auch ein Urquell der Vitalität für Menschen, die das volle Leben lieben. die Verknüpfung mit zeitgenössischer u. moderner Kunst durch die zahlreichen Poeten, Maler u. Kreative ist ebenso interessant wie der Blick in die "Welt der Schönen und Superreichen" zu denen Sie sich im Urlaub zählen können! Copyright by Alfred Maurer 2003 / Philologus Verlag 2003


Ausstattung

Urlaubsart

 Strandurlaub
 Naturreisen
  Sporturlaub
 Bergreisen
  Familienreisen

Allgemein

 Seniorengeeignet
  Zentrale Lage
 

Service & Ausstattung - Außenbereich

 Garten
 Garage
  Gartenmöbel
  Parkplatz

Sporturlaub - Sommeraktivitäten

 Angeln
 Segeln
  Tauchen
 Tischtennis
  Tennis

Badezimmer

 WC
 Badewanne
  Dusche
 

Küche

 Toaster
 Abzugshaube
 Kühlschrank
 Küche
  Gefriertruhe
 Kaffeemaschine
 Backofen
 Mixer
  Spülmaschine
 4-Plattenherd

Entfernungen

1.5 km zum Supermarkt
12 m zum Flughafen
 1 m zum Stadtzentrum
1.2 km zum Strand

Anzahl der Zimmer und Größe

10 m² Badezimmer
130 m² Wohnfläche
50 m² Wohnzimmer
 47 m² Schlafzimmer
10 m² Küche

Anzahl der Zimmer und Größe

1 Küche(n)
3 Schlafzimmer
2 Badezimmer
 6 Zimmer
3 Wohnzimmer

AnreisePerson
AbreiseKinder

Preis anzeigen  Anfragen

Max. Belegung: ? 6
Mindestaufenthalt: 
Route berechnen
Avatar
Sandra Maurer-Schneider
Domaine de Masligour
83380 Les Issamb
Saint Tropez, Côte d’Azur
Frankreich


Weitere Angebote in der Nähe für Sie:

*

*** Ferienhaus  Südfranzösiches Ferienhaus direkt am Meer für 6 Personen

''Les pieds dans l´eau' sagen die Franzosen und meinen damit 'direkt am Wasser': ein Ferienhaus in Les Issambres mit zwei Wohneinheiten und direktem Z...
*

Ferienhaus  mit Pool

Freistehende Ferienvilla für 6 Personen mit privatem Swimmingpool in Strandnähe in einer angenehmen Domaine von Les Issambres an der Côte d'Azur in Sü...
*

*** Ferienhaus  Südfranzösisches Ferienhaus direkt am Meer für 4 Personen

'Les pieds dans l´eau' sagen die Franzosen und sie meinen damit 'direkt am Wasser'. Das können wir Ihnen in Les Issambres bieten. Ein Ferienhaus mit z...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung